Direkt zum Inhalt

Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen

Pflege und Rehabilitation hat viele Facetten: Der mehrdimensionale und interdisziplinäre Ansatz, die Unterteilung in ambulante, stationäre und teilstationäre Formen und nicht zuletzt die unzähligen Gründe für die Durchführung der Reha- oder Pflegemaßnahmen erfordern viele verschiedene Behandlungsansätze. Als Partner vieler Reha- und Pflegeeinrichtungen kennt Air Liquide Medical die unterschiedlichen Anforderungen und bietet die passenden Lösungen für eine zuverlässige Versorgung mit medizinischen Gasen.

Medizinische Gase für Pflege und Rehabilitation
Ob geriatrische Rehabilitation, Anschlussheilbehandlung oder weiterführende Rehabilitationsmaßnahme wie die multimodale Schmerztherapie: Was der Volksmund einfach “Reha” nennt, ist in Wirklichkeit ein weit verzweigtes Netzwerk unterschiedlicher Einrichtungen und Maßnahmen. Ebenso vielfältig sind die Anforderungen der Reha-Einrichtungen an Personal, Ausstattung, Arzneimittel und Medizinprodukte – und damit auch an die medizinischen Gase: Während manche Reha-Patienten komplett ohne Arzneimittel auskommen, benötigen andere, zum Beispiel COPD-Patienten, eine Sauerstofftherapie. Ähnliches gilt für Pflegeheime: Auch hier sind manche Bewohner auf Atemdruckluft oder medizinischen Sauerstoff angewiesen, andere erhalten keinerlei Medikation.

Von der Heimtherapie bis zur Großklinik: die passende Lieferform für jeden Bedarf
Bei Frührehabilitationen, die bereits im Traumazentrum beginnen, ist die Versorgung mit Gasen denkbar einfach: Dort stehen alle benötigten medizinischen Gase in großen Mengen zur Verfügung, genau wie in vielen großen Reha-Kliniken. Bei ambulanten oder teilstationären Reha- und Pflegemaßnahmen sind völlig andere Versorgungsformen gefragt – etwa leichte, tragbare Gasflaschen oder mittelgroße Druckgasbehälter. Wie auch immer Ihr Bedarf aussieht: Air Liquide Medical bietet die passende Lieferform.

Die Air Liquide-Tochter VitalAire bietet Lösungen speziell für die Anwendung zu Hause, etwa für Sauerstoff-Langzeittherapien oder außerklinische Beatmung.