Direkt zum Inhalt

Für große Bedarfe wird LOX medicAL in pharmazeutisch qualifizierten Kaltvergaser Tankanlagen bereitgestellt.

Ein Liter tiefkalt verflüssigter Sauerstoff ergibt etwa 860 Liter gasförmigen Sauerstoff – daher eignet sich Flüssigsauerstoff vor allem für die stationäre Versorgung vieler Patienten sowie für die mobile, außerklinische Beatmung. Für große Bedarfe, etwa von Krankenhäusern, Kliniken oder Pflegeheimen, stellt Air Liquide Medical pharmazeutisch qualifizierte Kaltvergaser-Tankanlagen bereit. Die zuverlässige Versorgung mit flüssigem Sauerstoff sichern wir über eine eigene Tankwagen-Flotte. Flüssigsauerstoffsysteme für die Heimanwendung und zur mobilen Sauerstoffversorgung können Sie über die Air Liquide Medical-Tochter Vitalaire beziehen.

Sie möchten LOX medicAL bestellen?
Dann kontaktieren Sie einfach unsere Medizin-Spezialisten und lassen Sie sich das Produkt unkompliziert zum vereinbarten Termin liefern.

Hier finden Sie weitere Informationen:
Produktinformationen
Gebrauchsinformation
Fachinformation
Sicherheitsdatenblatt

 

Bezeichnung: LOX medicAL 100% (V/V) Gas zur medizinischen Anwendung, kälteverflüssigt. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung und Prophylaxe von hypoxischen und hypoxämischen Zuständen. Warnhinweise: Sauerstoff kann in hohen Konzentrationen eine schädliche Wirkung haben. Es kann zu Lungenschäden kommen, wodurch die Versorgung des Bluts mit Sauerstoff gestört wird. Besondere Vorsicht bei Patienten mit dem Risiko eines hyperkapnischen Atemversagens, sowie mit einer Bleomycin-bedingten Lungenschädigung und bei Kindern und Jugendlichen; Bei einer hyperbaren Sauerstofftherapie Vorsichtsmaßnahmen bei: chronischer obstruktiver Lungenerkrankung, Lungenemphysem, Infektionen der oberen Atemwege, unzureichend kontrolliertem Asthma, kurz zurückl. Operation am Mittelohr, kurz zurückl. Eingriff am Brustkorb, unkontroll. hohes Fieber, Epilepsie oder Krampfanfällen in der Vorgeschichte, Angst vor engen Räumen, Herzproblemen früheren Auftreten eines Pneumothorax, ggfs. Blutzuckerabfall bei Diabetikern, vor der Therapie Blutzucker kontrollieren.  Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit erst nach Rücksprache mit dem Arzt. Vorsicht, Kontakt mit Sauerstoff kann zu Erfrierungen führen! Stand: November 2017 Zur Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Kontaktieren Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon oder verwenden Sie das Kontaktformular.

Zentrale : 0211 6 69 91 01