Direkt zum Inhalt

Koloskopie

Typische Indikationen für eine Darmspiegelung sind die Darmkrebsvorsorge, das Abklären unklarer Mittel- und Unterbauchbeschwerden, die Nachsorge nach bestimmten Eingriffen oder der Verdacht auf eine entzündliche Darmerkrankung.

Koloskopien werden generell als unangenehm empfunden und sind oft mit leichten bis mittelschweren Schmerzen verbunden. Deshalb wünschen sich viele Patienten ein Schmerzmittel. Eine Analgosedierung hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Patienten entspannter sind – was die Darmspiegelung deutlich erleichtern kann. Hier bietet sich beispielsweise ein Lachgas-Sauerstoff-Gemisch an, denn es hat eine kurze Abklingzeit und der Patient bleibt während der Untersuchung ansprechbar.

Für Koloskopien liefert Air Liquide Medical medizinisches Lachgas und medizinischen Sauerstoff zur Inhalation sowie medizinisches CO2 zur Insufflation.

Weitere Informationen können Sie unserer Broschüre entnehmen.