Direkt zum Inhalt

Hebammen

Hebammen und Geburtshelfer begleiten schwangere Frauen – vor, während und nach der Entbindung. Dabei ändern sich ihre Aufgaben ebenso grundlegend, wie die Situation ihrer Klientinnen: Eine hochschwangere Frau hat komplett andere Bedürfnisse als eine frisch gebackene Mutter. Das wirkt sich auch darauf aus, welche medizinischen Gase gemäß ärztlicher Empfehlung im Verlauf einer Schwangerschaft zum Einsatz kommen dürfen – im Kreißsaal können es völlig andere sein, als während der neun Monate davor.

Die Geburtsvorbereitung besteht bei vielen Schwangerschaften größtenteils aus Kursen und Übungen – viele Frauen kommen dabei ohne die Gabe von Arzneimitteln aus. Anders sieht das bei der Geburt selbst aus, oder wenn es während der Schwangerschaft zu Komplikationen kommt.

Während der Geburt kommen oft medizinischer Sauerstoff oder Atemdruckluft zum Einsatz, um durch Inhalation eine gute Sauerstoffversorgung von Mutter und Kind sicherzustellen. Auch medizinisches Lachgas in Kombination mit medizinischem Sauerstoff wird gerne verwendet, weil es schmerzlindernd wirkt und gleichzeitig einen beruhigenden Effekt hat. Das entspricht oft den Wünschen werdender Mütter – denn viele Frauen wollen die Geburt bewusst erleben, die Schmerzen aber bestmöglich reduzieren.

Air Liquide Medical bietet sowohl kleine Gasflaschen an, die schnell und unkompliziert zu Hausgeburten transportiert werden können, als auch große Gasflaschen für den stationären Einsatz. Größere Bedarfe, beispielsweise von Krankenhäusern oder Geburtskliniken, decken wir über die Lieferung tiefkalt verflüssigter medizinischer Gase per Tankwagen ab.